PC Sicherheit Tipps & Möglichkeiten

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Mit unseren PC Sicherheit Tipps verraten wir Ihnen das wichtigste, was Sie über PCs wissen sollten und wie Sie sich schützen. Nicht nur vor Viren, sondern auch vom Verlust der Daten und anderen wichtigen Sachen. Die meisten unterschätzen dieses Thema nämlich, umso ärgerlicher ist es anschließend, wenn es einmal zu einem Zwischenfall kommt und die ganzen Daten abhanden kommen. Mit nur wenigen Tipps & Tricks können Sie sich jedoch schützen.

PC Sicherheit Tipps

In unserem PC Sicherheit Tipps Ratgeber zeigen wir Ihnen alles was Sie wissen und berücksichtigen sollten. Dabei gehen wir nicht nur auf Standard Sachen wie Backups ein, sondern auch auf Virenprogramme und bösartigen Browser Skripten und Plugins.

PC Sicherheit Ratgeber

Einen Virenschutz installieren

Dass ein guter Virenschutz schon beinahe ein Muss ist, müssen wir hoffentlich nicht erst erklären. Sehr schnell kann man sich schädliche Viren und Malware einfangen, welche zum Verlust der Daten, aber auch zu anderen Problemen wie Datenklau etc. führen kann. Mit einem Antivirus sind Sie wesentlich sicherer unterwegs, denn diese kontrollieren Ihren PC regelmäßig und stellen die infizierten Dateien unter Quarantäne. Ein guter Virenschutz muss nichtmal teuer sein. Für 10-15 Euro pro Jahr erhalten Sie einen besonders hohen Schutz. Aber auch kostenlose Software schützt Sie. Schauen Sie sich hierfür am besten unseren Virenschutz Test an, wo wir Ihnen die besten vorstellen.

Als bester Virenschutz kann 2019 der Bitdefender Internet Security bezeichnet werden. Dieser hat sich vor allem in den letzen Jahren sehr stark gebessert und schaffte es jetzt auch bei großen Portalen wie Computerbild auf Platz 1. In nahezu allen sicherheitsrelevanten Testpunkten glänzte der Virenschutz mit guten bis sehr guten Ergebnissen. Einzig beim Schutz vor älteren Schädlingen leistete er sich eine kleine Schwäche. Zudem bringt das Programm die beste Ausstattung mit.

Bitdefender Internet Security
  • Geschwindigkeitsoptimiert, ultimativer Schutz für Windows
  • NEU: Mikrofon-Überwachung - erkennt wenn Apps Zugriffsrechte...
  • ERWEITERT: Kindersicherung – Inhaltsfilter, limitierte...
  • Beinhaltet zusätzlich: Echtzeitschutz von Daten, Prävention von...
  • Ihr produktbezogener Code ist auf einer Codekarte abgedruckt und...

Regelmäßig Backups machen

Egal ob durch Malware, einen Unfall, oder einfach nur aus Versehen, der Verlust der Daten kann gravierend sein. Vor allem Bilder, aber noch wichtiger, wichtige Dokumente sind ein kostbares gut. Dementsprechend sollten Sie diese auch schützen und regelmäßig Backups erstellen. Das machen Sie am besten mit einer Backup-Software. Sie können sich nie hundertprozentig vor Trojanern und Festplattenzusammenbrüchen schützen. Mit einen Backup gehen Ihre Daten dann nicht verloren. Wichtige Daten und Bilder sollten Sie zusätzlich auf einer separaten Festplatte sichern, denn nur so sind Sie im Ernstfall bestens geschützt.

Wenn Sie einen Mac haben, so haben Sie es besonders einfach, denn mittels Time Machine kann man sehr schnell und einfach ein Backup erstellen und all die Daten, aber auch das Betriebssystem sind gesichert. Bei Problemen können diese ganz einfach wiederhergestellt werden.

Auf einem Windows Rechner (funktioniert auch bei Mac) empfehlen wir die Software Acronis True Image 2019. Hierbei handelt es sich um eine sehr gute Backup Software, welche auch relativ kostengünstig ist. Die Software bietet umfassende Cyber Protection, indem es eine anwenderfreundliche, effiziente Backup-Lösung für Privatanwender mit einer KI-basierten Ransomware-Abwehr kombiniert. Die Software schützt nicht nur all Ihre Windows-, Mac-, iOS- und Android-Geräte, sondern auch Ihre Social Media-Konten.

Acronis True Image 2019
  • Acronis Survival Kit – ein All-in-oneRecovery-Tool
  • Betriebssysteme, Einstellungen, Social MediaDaten, Smartphones...
  • Acronis True Image ist die funktionsreichste,...

Passwortmanager verwenden

Je wichtiger Ihnen ein Account ist, desto sicherer sollte das Passwort sein – je nachdem, wie folgenreich der Verlust des Accounts wäre. Ein starkes Passwort zu merken ist fast unmöglich. Auch sollte nicht immer das Selbe verwendet werden. Abhilfe hierbei schafft ein Passwortmanager. An einem Ort können Sie alle Zugangsdaten und Passwörter speichern. Benötigt wird nur einmal ein Master-Passwort. Anschließend füllt die Software die gespeicherten Passwörter automatisch aus. Das ganze ist aber trotzdem sehr sicher. In unserem Passwortmanager Test haben wir Ihnen die empfehlenswertesten im Detail vorgestellt.

VPN Player verwenden

VPN steht für “Virtual Private Network” und beschreibt ursprünglich eine Technik, die es Ihnen erlaubt, von jedem Ort auf der Welt sicher auf Ressourcen in Ihrem privaten Netzwerk zuzugreifen. VPN verschlüsselt Ihre Internetverbindung beginnend von Ihrer Netzwerkkarte bis hin zu einem VPN-Server. Sie können so inkognito surfen und niemand sieht, von wo aus das geschieht. Das verhindert zum einen ungewollte Werbung, auf der anderen Seite können Sie auch auf andere Daten zurückgreifen, so z.B bei Netflix. Gaukeln Sie Netflix vor, dass Sie sich gerade in Amerika befinden, erhalten Sie Zugriff auf deren Inhalte, was ansonsten in Deutschland nicht möglich ist.

Updates machen

Da fast alle Programme mit dem Netz verbunden sind, bergen alle auch Sicherheitslücken. Diese werden nur durch Updates behoben. Das Betriebssystem, Internetprogramme (insbesondere auch die Browser-Plugins Flash, Java, Acrobat) und die Sicherheitsprogramme gehören zu den wichtigsten Anwendungen, welche Sie regelmäßig updaten sollten. Hier können Sie auch automatische Updates aktivieren, so müssen Sie sich um nichts Sorgen machen.

Vorsicht bei fremden Geräten & Daten

Jeder USB-Stick und jedes USB-Laufwerk kann Viren und Trojaner auf Ihren PC übertragen. Sie nehmen den USB-Stick Ihres Bekannten, schließen ihn bei Ihn an und schon ist auch Ihr Rechner infiziert, falls sich ein Virus auf dem USB-Stick befand. Seien Sie also vorsichtig und schließen Sie nicht jeden Stick an, den Ihnen jemand anbietet (z.B. auf einer Messe mit weiteren Infos). Ein beliebter Umschlagplatz für Viren sind z.B. Fotoautomaten, wo viele Nutzer Sticks anschließen. In den Automaten läuft oft noch Windows XP, was nicht mehr gerade sicher ist.

Gleiches gilt für Daten. Auch diese können infiziert sein und schnell holen Sie sich die Malware ein. Seien Sie daher auch mit der Annahme von Daten von Fremden sehr vorsichtig. Auf keinen Fall sollten Sie E-Mails von Unbekannten öffnen, welche Dateien beinhalten. Diese sollten erst gar nicht geöffnet, sondern umgehend gelöscht werden, falls Sie trotzdem einmal durch den Spam Ordner kommen.

Wlan Router sichern

Ihr Wlan Router ist ein zentraler Angriffspunkt auf Ihr Heimnetz, hat sich ein Angreifer hier festgesetzt, kann er weitgehend unbemerkt Ihr Netz und alle Geräte kontrollieren. Sie sollten den Router besonders gut schützen. Das fängt bei einem sehr sicheren Passwort für die Weboberfläche an (20 zufällige Zeichen, z.B. mit Keepass erzeugt) und endet bei Updates für die Firmware. Sie werden uns nicht glauben, wie viele das Standard Passwort des Router nichtmal ändern und es so Hackern besonders einfach machen. Dies können Sie sich in etwa so vorstellen, als wenn Sie Ihren Tresor Zuhause einfach offen lassen und die Haustür nicht abschließen. Anschließend müssen Sie sich nicht wundern, wenn Ihre Wertsachen abhanden kommen.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unseren PC Sicherheit Tipps etwas helfen konnten und Sie zum Nachdenken anregen konnten. Nehmen Sie das ganze nicht auf die leichte Schulter und schützen Sie sich ausreichend, nur so kann eine gute Sicherheit am PC gewährleistet werden.

Share.

Leave A Reply