Dashcam Einbau Anleitung & Tipps

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

In der Dashcam Einbau Anleitung zeigen wir Ihnen wie Sie selber eine Dashcam einbauen können und wie Sie diese starten. Das ganze ist relativ einfach, fast schon selbsterklärend. Dennoch gibt es teils Unterschiede bei den jeweiligen Modellen. Worauf Sie beim Einbau einer Dashcam achten müssen und wie Sie richtig vorgehen, sowie wo der beste Platz zur Montage ist, verraten wir Ihnen alles in diesem Ratgeber.

Dashcam Einbau Anleitung

In der Dashcam Einbau Anleitung zeigen wir Ihnen wie Sie eine Dashcam im Auto einrichten und installieren. Grundsätzlich müssen Sie hier nicht viel können, denn die Dashcam wird einfach mittels dem im Lieferumfang enthaltenen Stromkabel in den Zigarettenanzünder gesteckt. Schon funktioniert die Kamera und kann theoretisch verwendet werden. Dies ist aber die unschöne Variante, denn hier haben Sie den Nachteil, dass die Kabel im Fahrzeug umherhängen. Das sieht nicht nur unschön aus, das verhindert auch die Sicht auf die Straße und kann gefährlich werden. Aus diesem Grund sollten Sie die Dashcam gut und sicher einbauen.

Dashcam Einbau Tipps

Dashcam an Autobatterie anschließen

Wenn Sie sich für eine Dashcam entscheiden, so empfehlen wir Ihnen die Kabel im Fahrzeug zu verlegen und diese an die Autobatterie anzuschließen. Das erfordert etwas Zeit und je nach Fahrzeug kann es etwas umständlich werden. Dafür haben Sie den Vorteil, dass keine Kabel sichtbar sind und die Dashcam konstant mit Strom versorgt wird, sobald die Zündung aktiviert wird. Wenn Sie die Zündung betätigen bekommt die Dashcam Strom und startet automatisch. Sie müssen sich um nichts mehr kümmern und brauchen sich keine Gedanken darüber machen. Die Zeit für den Einbau zu investieren lohnt sich daher immer.

Informieren Sie sich vor dem Einbau der Dashcam, wo Sie mit den Kabeln zum Motorraum kommen. In der Regel erfolgt das über die A-Säule runter bis ins Handschuhfach und von dort weiter zum Motorraum. Bei einigen Fahrzeugen kann sich der Kabelkanal aber auch auf der Fahrerseite befinden. Achten Sie daher darauf und informieren Sie sich zuvor.

Alternativ können Sie mit der Verkabelung der Dashcam auch zur Mittelkonsole zum Zigarettenanzünder fahren und diese dort anschließen. So bekommen Sie auch umgehend nach dem Start der Dashcam Strom und sparen sich die Kabelverlegung zur Batterie. Anbei finden Sie ein Video wie Sie hier vorgehen und die Dashcam anschließen können.

iTracker GS6000-A12 Einbau

Da wir uns für die iTracker GS6000-A12 entschieden haben und diese auch empfehlen, zeigen wir Ihnen anhand dieses Beispiels, wie Sie die Dashcam einbauen und verwenden. Nahezu alle anderen Dashcams funktionieren nach dem selben bzw ähnlichem Prinzip. Falls kleinerer Abweichung sind, können Sie diese in der jeweiligen Anleitung nachlesen. Das ganze ist aber wirklich sehr einfach und kann auch von einem Laien durchgeführt werden.

Die Installation der iTracker GS6000-A12 Dashcam erfolgt in 6 Schritten:

  • Verbinden Sie die Dashcam mit der dafür vorgesehenen Halterung.
  • Schließen Sie den Stecker des Kfz-Ladekabels an den Stromanschluss des Kameragehäuses oder über die Mini-USB-Buchse der GPS-Antenne an.
  • Richten Sie die GPS-Antenne mithilfe der Drehscheibe nach links aus. Die Halterung für den Saugnapf ist nun entriegelt und für die Montage bereit.
  • Bringen Sie die Dashcam in der gewünschten Position an der Windschutzscheibe an.
  • Drehen Sie die Drehscheibe nach rechts und richten Sie die GPS-Antenne nach oben aus. Durch diesen Vorgang saugt sich die Halterung an der Windschutzscheibe fest.
  • Verbinden Sie abschließend das Kfz-Ladekabel mit dem Zigarettenanzünder-Anschluss in Ihrem Fahrzeug.

Wo Dashcam anbringen?

Eigentlich gibt es nur einen Ort, wo Sie eine Dashcam im Fahrzeug anbringen können. Vorne in der Windschutzscheibe, am besten unter bzw hinter dem Rückspiegel. Aus dieser Position bekommen Sie die ganze Straße aufs Bild, ohne dass irgendwo etwas abgeschnitten wird. Auch sollte die Kamera dort befestigt werden, da sie an diesem Platz am wenigsten stört und Sie nach oben weg mit der Verkabelung beginnen können. Die Sicht sollte immer frei sein, weshalb es wichtig ist diese auch dort anzubringen, wo sie am wenigsten stört. Das gelingt nur hinter bzw unter dem Rückspiegel.

Die Dashcam können Sie aber auch in der Heckscheibe befestigen um so nach hinten filmen zu können. Falls es einmal zu einem Auffahrunfall kommt, haben Sie das Bild. Die Montage in der Heckscheibe ist jedoch nicht ratsam, da Sie somit die Gesichter der anderen Verkehrsteilnehmer filmen und dieses wegen Privatsphäre nicht erlaubt ist.

Konnten wir Ihnen mit unserer Dashcam Einbau Anleitung helfen? Oder haben haben Sie noch Fragen? Falls etwas unklar sein sollte, so hinterlassen Sie uns einfach einen Kommentar und wir werden Ihnen versuchen so gut es geht weiterzuhelfen.

Share.

Leave A Reply